Patrick Breitenbach Weblog

Rückblick 2015: Wir produzieren „mal eben“ eine New Media Culture Late Night Show

Ein Projekt, das mir dieses Jahr – neben Soziopod Live & Analog – die größte Freude bereitet und mir zugleich aber auch immens viele graue Haare beschert hat:

Produktionsnotizen:

Im Mai dieses Jahres erschien unser Buch „New Media Culture“ rund um mediale Netzphänomene.
IMG_5088

Um das Buch außergewöhnlich in Szene zu setzen, wollte ich es dem Publikum in Form einer Late Night Show mit und für das Internet präsentieren. Autorinnen und Autoren des Buches sollten ihre Kapitel kurz vorstellen und dann mit dem Talkshowmoderator darüber diskutieren. Zwischendrin dann kleine Spiele passend zum Thema. Soweit die grundsätzliche Idee.

Termin der Show: 30. Juni 2015

Und so lief das ungefähr ab:

9. Juni (natürlich so früh wie nötig)
Ich treffe den Host und kreativen Sparringspartner meines Vertrauens: Marcus John Henry Brown. Bei einem gemeinsamen Brainstorming mit Weißwurst und Ardbeg entstehen die Stammzellen der Show. Mit „Quelle: Internet“ soll die Show überschrieben werden. Wie immer beginnt es mit großen Ideen: Hashtag-Battle, DJ der guten Laune, Stromschläge etc. pp. die dann Zug um Zug durch fehlendes Budget und knapper Zeit wieder eingedampft werden müssen. So oder so, wir arbeiten hochkonzentriert:
11357308_705211769590311_7362539032289175779_o

17. Juni
Ich treffe den anderen kreativen Sparringspartner meines Vertrauens, meinen Mit-Autor und -Herausgeber Thomas Zorbach in Berlin um weitere Details der Produktion zu klären. Thomas Aufgabe an diesem Tag war es vor allem meine Nerven zu beruhigen. Es gelang ihm unter anderem dadurch, dass er ein Teil der Produktionskosten übernahm und Peripherique und Woodfilm davon überzeugen konnte die Show innerhalb von 13 Tagen mit ziemlich wenig Budget technisch solide umzusetzen.

21. Juni
Unsere geplante Netzreporterin für die Show sagt krankheitsbedingt ab. Damit macht auch der geplante Live-Stream wenig Sinn.

22. Juni
Das Script und der detaillierte Ablauf der Show entsteht.
Parallel kümmert sich Semia Hördt um die Organisation vor Ort (Bühnendeko, Requisiten, Catering etc. pp.).

24. Juni
Einer unserer Sponsoren möchte, dass die Show auf Englisch ist. Das teile ich dann allen Beteiligten 6 Tage vor der Show mit.

25. Juni
Mit heißer Nadel stricke ich die zahlreichen Intros, Outros und Einspiel-Trailer.

26. Juni
Ein Autor sagt uns Freitag Abend ab.
Der Ablauf der Show, die Intros, Outros und Einspiel-Trailer müssen aufgrund der Absage natürlich neu angepasst werden.

27. Juni
Solveig Schwarz Oma näht uns eine Einhorntischdecke.
IMG_5424

30. Juni
Karlsruhe, 36 Grad Celsius
IMG_5438

9:30 Uhr
Team steht natürlich dank zahlreicher Karlsruher Baustellen im Stau. Verzögerter Beginn des Aufbaus der Bühne und der Technik. Das einmalige Team rund um Karl Krings kümmert sich um Licht, Ton und Kameras. Ein nagelneues MacBookPro gibt dabei den Geist auf. Mittags müssen wir den Raum mal eben für zwei Stunden verlassen.

14:00 – 17:30 Uhr
Die erste und einzige Durchlaufprobe überhaupt.

IMG_5425

Eine absolute Katastrophe. Marcus versucht mich zu beruhigen, was ihm nur bedingt gelingt:

IMG_5427

Im abgedunkelten Raum mit geschlossenen Fenstern dürfte es gefühlte 50 Grad heiß sein. Der Moderator bekommt einen Ventilator an seinen Tisch gestellt.

18:30 Uhr
Die ersten leicht bekleideten Zuschauer kommen mit ihren Fächern. Hinter der Bühne sind natürlich alle ganz cool:
IMG_5433

19:00 Uhr
Die Show beginnt ohne dass sie zuvor einmal erfolgreich und komplett durchgespielt wurde und verläuft zu aller Überraschung völlig reibungslos. Marcus hat mit seiner Performance definitiv den Abend gerockt. Das Publikum ist happy.

IMG_5436

Wir können es selbst nicht fassen. Was für eine grandiose Team-Leistung. Danke an alle beteiligten Gäste: Andreas Dittes, Christine Weitbrecht, Christian Stiegler und Thomas Zorbach (Ich danke mir selbst natürlich nicht).

21:00 Uhr
Ich trinke ein kaltes Bier. Es schmeckt fantastisch.

21:30 Uhr
Abbau. Aufräumen. Wilder Hirsch trinken. Einfach happy sein.

Credits:

Created by
Patrick Breitenbach & Marcus John Henry Brown

Host:
Marcus John Henry Brown

Guests:
Andreas Dittes
Christine Weitbrecht
Thomas Zorbach
Christian Stiegler
Patrick Breitenbach

Director:
Patrick Breitenbach

Producer:
Karlshochschule International University

Thomas Zorbach | vm people

Executive Producer:
woodfilm
Peripherique
Karl Krings

Director of Photography:
Norman Kriese

Camera:
André Stürmer
Norman Kriese
Karl Krings

Media Operator:
Johannes „Joe“ Megow

Sound Design:
Marc Wilhelm

Location Manager:
Semia Hördt

Art Director/Graphics:
Patrick Breitenbach

Set Decoration:
Semia Hördt
Solveig Schwarz

Titel Theme:
Los Sundayers: Eterno Domingo

Gamification Theme:
Kevin MacLeod: Pixel Peeker Polk

Guest Theme:
Patrick Lee: Quittin´Time

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *